Hallöchen 🙂 Endlich kann ich einen Punkt auf meiner To-do-Liste für das Jahr 2016 abhaken: Die erste Blogparade starten. Bislang war ich immer nur Teilnehmerin oder begleitete die Organisation und nun …. *Trommelwirbelwirbel* ist es so weit. Worum es geht? Jessika Fichtel, eine liebe Texter-Kollegin und Bloggerin, und ich möchten mehr darüber erfahren, wie du dich organisierst.

Selbstorganisation ist total langweilig  spannend!

Falls nun gerade eine Braue lüpfst und dich fragst, wieso uns gerade so was interessiert, folgt hier die unspektakuläre Antwort: Das Selbstmanagement anderer ist einfach faszinierend! Nur wenige Fragen brennen mir beim Kennenlernen neuer Menschen so sehr unter den Nägeln wie die Punkte,

  • wie sie sich organisieren,
  • ob sie lieber Terminplaner oder Apps dafür nutzen,
  • To-do-Listen lieben oder hassen,
  • welche Programme ideal zum Selbstmanagement sind,
  • welche Hürden sie im Alltag meistern müssen (und es eventuell vielleicht nicht schaffen),
  • wie ihre Tipps für andere wären
  • oder … ob sie gar keinen Wert auf Organisation legen, weil ihre Kreativität sonst eingeschränkt würde.

*atemlos aufhör*

Kurz: Jessi und ich möchten dich herzlich zu unserer Blogparade einladen und sind schon total gespannt auf deinen Beitrag rund um das Thema Selbstorganisation!

Dabei ist uns völlig egal, ob du Texter, Coach, Mama oder Papa, Manager oder Schüler bist – denn Selbstorganisation ist nicht eine Frage der Berufstätigen, sondern sollte alle ansprechen. 🙂 Du musst auch nicht alle Punkte abarbeiten – das sind einfach nur Ideen.

So nimmst du an der Blogparade zum Thema Selbstorganisation teil

  1. Egal ob du einen Artikel schreiben, Podcast aufnehmen oder Video drehen willst zu diesem Thema: Du hast bis zum 31. März 2016 Zeit.
  2. Um in die Teilnehmerliste aufgenommen zu werden, setze bitte einen Link zur Seite von Jessi oder mir.
  3. Im besten Fall werden wir automatisch durch den Pingback darauf aufmerksam, aber um sicherzugehen, hinterlasse bitte unter Jessis Artikel oder meinem einen Kommentar mit deinem Link.
  4. Falls du Twitter, Facebook und Co. nutzt, teile doch bitte deinen Beitrag mit dem Hashtag #orgaparade, damit auch andere Teilnehmer auf deine Gedanken aufmerksam werden.

Anfang April werden wir alle beigetragenen Erfahrungen und Tipps zusammenfassen, um ein (hoffentlich) ein riesiges Sammelsurium an Selbstmanagement-Verbesserungsideen zu schaffen.

Tipp: Möchtest du teilnehmen, hast aber keine eigene Webseite? Dann schreibe deine Antwort einfach bei Jessi oder mir und wir fügen deinen Kommentar mit in unserer Zusammenfassung ein. 🙂

Teilnehmer

  1. Jesta Phoenix von Phoenix-business-coaching.de erzählt über ihre ersten Erfahrungen mit dem selbstbestimmten Lernen und der Selbstorganisation. Darüber hinaus könnt ihr bei Jesta einen Einblick in die Organisation eines Zeitmanagement-Coaches erhalten.
  2. René von ADHS-Berufe.de/selbstorganisation-bei-ads gibt AD(H)Slern tolle Tipps, wie sie sich im Alltag besser organisieren können.
  3. Jessi von Jf-texte.de gewährt einen Einblick in ihre Organisation beim Bloggen – vom Blogplaner bis zur Entstehung eines neuen Blogposts.
  4. Heike von Das-Unternehmerhandbuch.de verrät, wie sie sich im Arbeitsalltag als Selbstständige organisiert und geschickt Prioritäten setzt, um alles im Blick zu behalten. Es gibt übrigens auch zwei weitere passende Beiträge zu unserer Blogparade: So geht das mit dem Bloggen… und Produktiver Bloggen – meine wichtigsten Tools!
  5. Mudder von Vadders-Blog.de berichtet davon, wie sich ihr Leben durch die Geburt ihrer Kinder verändert hat.
  6. Marc berichtet auf Livetheadventure.de davon, wie er sich in seiner Selbstständigkeit organisiert, um keine Deadline zu verpassen und in einen richtigen Arbeitsflow zu kommen!
  7. Angela ist kreativ und zaubert tolle Basteleien. Aber stop: Sind Kreativität und Organisation nicht ein Widerspruch? Für sie definitiv nicht, denn auf Myflea.de gewährt sie einen Einblick in die Organisation ihres kreativen Chaos.
  8. Sara ist die Autorin der Geschichte „Schattenengel“ und berichtet euch auf Whyindie.de, wie sie ihre Schreibarbeit organisiert und neue Ideen auffängt, damit sie nicht entwischen. 😉
  9. Dora von Gedankenfreigang.wordpress.com ist die Erste in der Runde, die Papierkram und To-do-Listen Ad acta gelegt hat und sich vollends auf die virtuelle Organisation verlässt – erfolgreich.
  10. Nina von Co-monkey.de berichtet in ihrem Beitrag zur Blogparade von ihrer Arbeit als Köchin und der Organisation im Studium mittels Whiteboard und Wunderlist.
  11. Nadja von Petranovskaja.com hat einen Tag lang dokumentiert, welche Apps sie auf ihrem iPhone nutzt.
  12. Tia von Frautia.com schreibt darüber, wie sie ihr Leben in verschiedenen Kalendern organisiert, welche Apps ihr im Alltag helfen und gibt hilfreiche Tipps zur Selbstorganisation.
  13. Gabriele erzählt auf ihrer Webseite Gabriele-Luegger.de sehr ausführlich, wie sie sich organisiert und welche Tools sie dabei benutzt. Als Unterstützung bietet sie sogar einige passende Freebies an.
  14. Über die Hürden beim Start eines neuen Projektes berichten Kerstin und Katharina von Stadtkonfetti.de.
  15. Sina ist verliebt in ihren Wochenkalender und gibt darüber hinaus noch einen Einblick aus Sina-Jasur.de darüber, welche Tools ihr bei der Organisation helfen.
  16. Michael hat in einem ausführlichen Kommentar erzählt, wie er seine Planung am Vortag vornimmt und sich mit seinem Kalender in Papierform organisiert.
  17. Katharina berichtet auf Ordnungsmentor.de davon, wie sie ihre To-Do-Liste organisiert, um so möglichst effektiv zu arbeiten.
  18. Verena absolviert gerade ein Fernstudium und legt daher großen Wert auf ihre Selbstorganisation. Wie ihr das gelingt und welche Tipps sie für Andere hat, erfährst du auf Studiumfreiheit.wordpress.com.
  19. Sebastian vereint die analoge und digitale Selbstorganisation mit einem Terminkalender und einem Notizbuchprogramm. Darüber hinaus verrät er aber auf Nachdenker.info noch weitere Tipps!
  20. Heiko ist einer der wenigen in der Runde, der sich nahezu ausschließlich mit Apps und Computerprogramme verwaltet. Seine Favoriten und noch weitere Ratschläge findest du in seinem Blogbeitrag auf Online-erfolgreich.net.
  21. Auch Thyra ist sehr technikaffin bei der Selbstorganisation und setzt dabei zusätzlich auf die Zeitmanagement-Methode Getting Things Done von David Allan. Mehr über ihre Lieblingsapps- und Programme erfährst du auf Geekyorganizer.com.
  22. Andrea hat vor einigen Monaten eine ähnliche Blogparade auf We-are-curious.de ins Leben gerufen und dort fleißig Tipps und Tricks von ihren Teilnehmern gesammelt.
  23. Katja bloggt auf Kreavida.de über alles, was sie tagtäglich beschäftigt. Erfreulicherweise gehört unsere Blogparade nun auch dazu. 😀 Für alle die sich beim Bloggen noch besser organisieren wollen, ist der Blogplaner von Kreavida mit Sicherheit eine riesige Hilfe!
  24. Alexandra ist passionierte Weddingplanerin und gewährt uns auf DJSam69.wordpress.com einen exklusiven Einblick in ihren Filofax, den sie kürzlich für sich entdeckt hat. Es gibt sogar ein Ringbucheinlagen-Freebie gratis! 🙂
  25. Angela liebt Papier – egal ob in Form ihres Blogplaners oder kleinen Zettelchen (was ich durchaus nachvollziehen kann :D) und nutzt dennoch auch digitale Programme. Wie sie dazwischen einen Kompromiss findet, erfährst du auf Lalafab.de.
  26. „Dieses Semester wird alles anders“ – ich kenne diesen Spruch auch noch aus meinem Studium. Johanna anscheinend ebenso, daher hat sie auf Hannalisica.de einen praktischen Semesterplaner online gestellt, den du dir kostenlos herunterladen und ausdrucken kannst. Damit kann das Semester doch nur gut starten! 🙂
  27. Und noch eine Katja: Sie ist Fashion-Bloggerin auf Amoureuxee.de, die sich auch ernsten Themen annimmt. Ob sie sich dabei organisiert? Sie würde die Frage wohl definitiv mit Nein beantworten. 😀
  28. Oha! Lena liebt Lernen und zeigt euch auf Lernplan.com, wie das am besten gelingt, ohne in Panik auszubrechen – und dabei noch richtig produktiv zu sein.
  29. Nathalies Terminkalender ist voll mit beruflichen und privaten Terminen. Gar nicht so einfach, dabei immer alles im Blick zu behalten. Doch sie hat ein System gefunden, mit dem sie ihre Selbstorganisation und Produktivität gesteigert hat. Du willst ihr Geheimnis auch wissen? Dann schnell auf Kommunikationssafari.wordpress.com klicken.
  30. Bella unterstützt GründerInnen und Selbstständige dabei ihren Weg zu finden. Daran angelehnt hat sie für diese Blogparade einen umfangreichen Artikel auf Bella-Bley.com veröffentlicht in dem sie beschreibt, wie wichtig Selbstorganisation für Selbstständige ist, gibt einen Einblick in ihre Organisation und verrät, was ein Unternehmenskonzept mit dem Babuschka-Konzept zu tun hat.
  31. Anke schreibt auf Different-Affairs.com über ihr Leben als 50+-Lady, dass sich am liebsten um Fotographie, Gesundheit, Design, Kultur und Reisen dreht. Darüber hinaus ist sie Texterin und Grafikerin – um dabei nicht den Überblick zu verlieren, hat die liebe Anke ihren ganz eigenen Weg gefunden damit umzugehen.
  32. Hier könnte auch bald dein Name (samt Kurzfassung) stehen (auch nach dem 31. März 2016 – ich erweitere die Übersicht sehr gerne für dich! 🙂

Mit der Nutzung der Seite Katja-Schoenefeld.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen