Selbstmanagement & Produktivität

Getestet: die EML-Matrix 3.0 – Tipps für mehr Spaß, Energie und Erfolg

Katja Schönefeld, Dozentin, Ausbilderin und Chaotin

Okt 31, 2017

Beitrag enthält Werbung.

Hallöli 🙂

Whoop whoop! Falls du mir auf Instagram folgst, hast du Mitte August schon gesehen, dass ich mich wieder als Versuchskaninchen zur Verfügung gestellt habe. Dieses Mal durfte ich im Rahmen einer Kampagne die EML-Matrix 3.0 testen. Hierbei handelt es sich nach Aussagen des Verlags (SRC UNTERNEHMENSBERATUNGS- & VERLAGSGESELLSCHAFT MBH) um multimediales Motivationstraining und Erfolgscoaching – für mich als verplante Chaotin mit gelegentlichen Durchhängern also genau das Richtige.

Was ist die EML-Matrix 3.0?

Wie bereits erwähnt handelt es sich um ein Motivationstraining und Erfolgscoaching – allerdings nicht in Form von Workshops oder Live, sondern per Videotraining, Hörbuch und Arbeitsheft. Hierfür haben sich elf Experten (auf die ich gleich noch eingehe) zusammengetan, aktuelle Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften aufgearbeitet und diese in kurze Videosclips und Audiodateien zusammengepackt. Diese sollen ein erfolgreiches, glückliches Leben fördern – voller Begeisterung, Energie, Motivation und Lebensfreude.

Übrigens: Hier kannst du dir auch den Trailer anschauen:

Wer steckt hinter dem Projekt?

Wie bereits erwähnt wurde die EML-Matrix 3.0 von elf Experten zusammengestellt. Das sind:

  • Prof. Dr. h.c. Roland Berger: Vorsitzender des Kuratoriums der Roland Berger Stiftung, Unternehmens- und Politikberater
  • Dr. rer. med. Reni Berg: Management-Trainerin und Coach
  • Theo Bergauer: Trainer und Coach für das Thema Souveränität
  • Dr. Ines Draxl: Psychotherapeutin, Existenzanalytikerin und Logotherapeutin
  • Elli Hachmann: Personal-Trainerin, Sportphysiotherapeutin, Yogalehrerin und Mental-Trainerin
  • André Loibl: Trainer, Coach und Autor für die Spezialgebiete Zielsetzungsprozesse und Veränderungsmanagement
  • Wolf Kuhlmey: Coach für die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Zielerkennung und Zielerreichung
  • Sven Remmert: Autor, Unternehmer und Unternehmensberater – spezialisiert auf Zielsetzungsprozesse und Kommunikation.
  • Dr. Constantin Sander – Autor, NLP-Master (DVNLP), systemischer Coach (ECA), Dozent an der Dualen Hochschule Baden Württemberg.
  • Gerd Schönfelder – Ski-Rennfahrer und erfolgreichster Athlet bei den Paralympics.
  • Prof. Dr. Christian Zielke – Executive Coach, Personalberater & Management-Trainer und Autor

Viele von Ihnen beschäftigen sich schon 10 bis 20 Jahre lang mit diesen Themen. Verlegt wird der Selbstlern-Kurs über die SRC Unternehmenberatungs- und Verlagsgesellschaft, die sich auf die Themen Entrepreneurship, Marketing, Vertrieb & Persönlichkeitsentwicklung spezialisiert hat.

Wie läuft das multimediale Motivationstraining und Erfolgscoaching ab?

Das Paket besteht aus drei Teilen:

3 DVDs (mit insgesamt 260 Min. zum Ansehen)

Auf den DVDs geht es um folgende Themen:

  • warum Vorsätze oft nicht funktionieren
  • warum Ziele allerdings wichtig sind
  • warum so viele Menschen keinen Sinn im Leben sehen
  • wie man eine eigene Lebensvision entwickelt
  • wie man Ziele mit Hilfe der SMART-Formel plant
  • wie man Ausdauer und Durchhaltevermögen fördert
  • was man gegen das Gefühl „Heute ist mir nicht so“ tun kann
  • was die 20 + 2 Formel ist
  • wie Gerd Schönfelder einen Schicksalsschlag in eine Goldmedaille verwandelte
  • warum Rückschritte auch Fortschritt bringen können und wie man damit umgehen sollten
  • das Krisen auch Chancen und Wachstumsmöglichkeiten beinhalten
  • warum Lebensfreude abhanden kommt und wie man sie wiederfindet
  • wie man Souveränität von Vorbildern lernen kann
  • warum uns Veränderungen schwer fallen und wie wir sie dennoch nachhaltig angehen können
  • was die Komfortzone ist und wie man sie verlässt
  • was ein Flugzeug und dessen Pilot mit unserem Erfolg gemeinsam haben
  • warum man vor Entscheidungen manchmal zögert und wie man effektiver entscheidet
  • wie man eine Idee davon bekommen kann, was persönlicher Erfolg ist
  • das man im Hier und Jetzt leben sollte
  • wie man Präsenz entwickelt
  • warum wir uns von unserem Inneren Kritiker beeinflussen lassen
  • wie wir den Inneren Kritiker abstellen können
  • wie man den Glauben an sich und die Selbstwahrnehmung beeinflussen kann
  • wie ein Gespräch mit unserem zukünftigen Ich helfen kann, Klarheit und Fokus zu gewinnen
  • wie man sich die Begeisterung für das Leben wiederholen kann
  • warum wir den wichtigsten Menschen in unserem Leben oftmals nicht ausreichend wertschätzen und wie man das ändern kann
  • warum Wertschätzung und Anerkennung so wichtig sind
  • was es mit der Glücksgleichung auf sich hat
  • wie man selbst Souveränität & Selbstsicherheit aufbauen kann
  • wie sich das Leben durch Gelassenheit & Entspannung verbessert und wie man diesen Zustand erreicht
  • wie man loslassen lernt
  • was das Darmhirn ist
  • wie Freude in unserem Körper produziert wird
  • welche Glückshormone es gibt
  • wie wir dies aktiv beeinflussen können
  • wie man ein Burnout vermeiden kann
  • warum es wichtig ist bewusst zu leben und wie man dies fördert
  • wie unser Fokus das Leben bzw. die Lebensqualität beeinflusst
  • das EML-Fitnesstraining und warum es so wichtig ist regelmäßig Sport zu treiben

4 CDs (mit insgesamt 250 Min. zum Anhören)

l

sowie ein ausführliches Arbeitsbuch als PDF-Datei, das ganze 91 Seiten umfasst.

An wen richtet sich das Projekt?

Ich glaube die EML Matrix ist ideal für alle, die sich gerade in einer Lebenskrise befinden. Die sich auch manchmal fragen, was ist der Sinn ihres Lebens ist und wie soll es weiter gehen. Als ich das Paket im August erhielt, verschlang ich die DVDs sofort – blieb aber etwas enttäuscht zurück. Ich hatte irgendwie etwas ganz anderes erwartet. Oder mehr. Rückblickend betrachtet denke ich, dass es daran lag, dass es mir zu dem Zeitpunkt besser ging als jetzt gerade. Seit einigen Wochen bin ich wieder etwas angeschlagener und grüble oft über unsere Zukunft und den Sinn des Lebens.

Und genau da helfen die Videos und Audios enorm. Sie regen zum Nachdenken an und helfen etwas Klarheit in das Gedankenwirrwarr zu bringen – wenn man dafür bereit ist, sich, das eigene Leben und die Ziele zu reflektieren.

„Huch, mein Horn ist weg!“ und andere Erkenntnisse

Und genau das tat ich beim zweiten Sehen/ Anhören. Während ich beim ersten Durchgang eher Ausschau nach neuen Erkenntnissen hielt, arbeite ich nun die Tipps wirklich durch. Zugegeben, wer die Bücher von Größen wie Stephen Covey verschlungen hat, wird einige Übungen kennen, aber das heißt nicht, dass die Art der Aufbereitung nicht hilft, diese Übungen noch mal anzugehen und eventuell sogar neue Rückschlüsse zu ziehen.

Hier einige Learnings und Aha-Momente von mir:

  • Besonders berührte mich Dr. rer. med. Reni Berg, die über Lebensfreude spricht. Sie erzählt beispielsweise von einem Klienten, der sich schon länger nicht mehr gefreut hat. Als ich mich fragte, wann ich mich das letzte Mal richtig, so richtig mit jeder Faser meines Körpers, gefreut hatte, fiel mir irgendwie nichts ein. Sie gibt später aber auch tolle Tipps, wie man sich Lebensfreude Schritt für Schritt zurückholen kann.
  • Aber auch in dem Video von André Loibl über das Thema „Mir ist heute nicht so!“ erkannte ich mich irgendwie wieder. 😀 Nicht, dass ich wenig leisten würde – aber manchmal tue ich eben nicht DIE eine Sache, die wichtig wäre, sondern verweile gern mal bei sogenannten C-Aufgaben. Darüber hinaus gibt er eine sehr praktische Übung mit auf den Weg, bei der man sein zukünftiges Ich trifft und mit ihm einen Dialog habt. Klingt strange – aber regt wirklich zum Nachdenken an.
  • Dr. Constantin Sanders spannende Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns und die daraus resultierenden Möglichkeiten haben mich oft an Dinge erinnert, die ich selbst meinen Teilnehmern mit auf den Weg gebe – in Krisenzeiten aber nicht richtig umsetze.
  • Auch die Tipps von Wolf Kuhlmey zum Thema „Bewusst leben“ waren wirklich sinnvoll. Wie oft macht man sich wirklich Gedanken darüber, was man eben in diesem Moment tut? Wie sehr genießt man im Alltag leckeres Essen, das warme Bett oder anregende Gespräche mit Freunden?
  • Das Sportprogramm von Elli Hachmann motiviert zum Mitmachen – selbst einen Sportmuffel wie mich. Der Vorteil daran ist, dass man es überall umsetzen kann – egal ob in den eigenen vier Wänden oder im Hotel.

Für wen ist die EML-Matrix in meinen Augen nicht geeignet?

  1. Jemand, der rund um zufrieden mit seinem Leben ist. Hier besteht das Risiko, dass man sich nicht angesprochen von den Themen fühlt.
  2. Jemand, der eine Komplettlösung erwartet. Die Videos, das Hörbuch und das Arbeitsbuch erfordern eine aktive Mitarbeit und Mitdenken. Nur durch die Reflexion des Gesagten/ Gehörten entfaltet sich der Effekt der EML-Matrix. Wer erwartet, dass einem ein einfacher Lebensweg präsentiert wird, ist bei diesem Selbstcoaching leider falsch.

Der Vollständigkeit halber noch mal: Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Frag Katja!
Hast du Fragen rund um die Themen
  • Ausbilder werden & Ausbilder-eignungsprüfung oder
  • Ausbildung (rechtliche und pädagogische Aspekte)?
 
Her damit!

Mit der Nutzung der Seite Katja-Schoenefeld.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Erfahre hier mehr über die Datenschutzbestimmungen meiner Webseite.

Schließen