Tipps für Ausbildereignungsprüfung

Darauf achten Prüfer im praktischen Teil der Ausbildereignungsprüfung

Z

Katja Schönefeld, Dozentin und Ausbilderin

Aug 14, 2017

Holla 🙂

Falls du dich gerade auf die Ausbildereignungsprüfung vorbereitest, hast du dich sicher schon mal gefragt, worauf die Prüfer im praktischen Teil achten. Damit verbunden ist direkt die erste gute Nachricht: Ziemlich wahrscheinlich werden sie dich nicht die ganze Zeit anstarren – denn dafür sind sie im Normalfall viel zu sehr mit dem Ausfüllen eines Beurteilungsbogens für deinen Prüfungsverlauf beschäftigt. Dieses Protokoll wird am Ende vom Prüfungsausschuss unterschrieben und zu den Akten gelegt.

Wie genau dieses Protokoll aussieht, variiert von Kammer zu Kammer – denn es gibt keine festen Bewertungskriterien.

Dies ist auf die (leider sehr) schwammige Formulierung in der Ausbilder-Eignungsverordnung zum Nachweis der Eignung für den Ausbilderschein zurückzuführen:

  • Der praktische Teil der Prüfung besteht aus der Präsentation einer Ausbildungssituation und einem Fachgespräch mit einer Dauer von insgesamt höchstens 30 Minuten.
  • Hierfür wählt der Prüfungsteilnehmer eine berufstypische Ausbildungssituation aus. Die Präsentation soll 15 Minuten nicht überschreiten.
  • Die Auswahl und Gestaltung der Ausbildungssituation sind im Fachgespräch zu erläutern. Anstelle der Präsentation kann eine Ausbildungssituation auch praktisch durchgeführt werden.
  • Im Bereich der Landwirtschaft und im Bereich der Hauswirtschaft besteht der praktische Teil aus der Durchführung einer vom Prüfungsteilnehmer in Abstimmung mit dem Prüfungsausschuss auszuwählenden Ausbildungssituation und einem Fachgespräch, in dem die Auswahl und Gestaltung der Ausbildungssituation zu begründen sind. Die Prüfung im praktischen Teil soll höchstens 60 Minuten dauern.

Das ist Fluch und Segen zugleich und ein Grund dafür, wieso jede Ausbildereignungsprüfung bei jeder Kammer anders abläuft.

Doch im Laufe der letzten Jahre habe viele verschiedene Prüflinge bei verschiedenen Kammern begleitet und dabei die Erfahrung gemacht, dass viele Punkte ähnlich sind. Diese Gemeinsamkeiten möchte dir im Folgenden verraten.

Praktischer Teil der Ausbildereignungsprüfung: wichtige Kriterien während der Präsentation bzw. praktischen Durchführung

Um die gängigsten Bewertungskriterien für den ersten Teil der praktischen AEVO Prüfung nachvollziehen zu können, musst du dir bewusst machen, was das Ziel dieses Prüfungsteils ist: Du sollst unter Beweis stellen, dass du bereit bist, künftig auszubilden und die berufliche Handlungskompetenz deiner Auszubildenden zu fördern. Diese gilt als oberstes Ziel der Berufsausbildung, um qualifizierte Nachwuchskräfte zu schaffen, die nach der Ausbildung ihrem Beruf nachgehen können.

Ist das für dich eine Selbstverständlichkeit? Herzlichen Glückwunsch! Doch nicht für alle. Es gibt immer noch Unternehmen, in denen Auszubildende als billige Arbeitskräfte ausgenutzt werden. Diese bekommen wenn nicht in der Prüfung, spätestens im Berufsleben zu spüren, wie schlecht sie ausgebildet wurden. Es gibt zwar Paragraphen im Berufsbildungsgesetz (z. B. § 23 Schadensersatz bei vorzeitiger Beendigung – BBiG) und Bürgerlichen Gesetzbuch (z. B. § 280 Schadensersatz – BGB), aber in beiden Fällen ist der Auszubildende beweispflichtig, ob der Ausbildende seiner Lehrpflicht wirklich nicht nachgekommen ist. Ganz abgesehen davon, dass viele junge Menschen diese Schutzmechanismen nicht kennen oder den Weg zum Anwalt scheuen würden.

Darüber hinaus trägst du (sofern du aktiv ausbilden wirst) schon bald nicht mehr nur die Verantwortung für die fachliche, sondern auch die persönliche Entwicklung der jungen Menschen. Diese sind Arbeitnehmer besonderer Art und müssen entsprechend anders behandelt werden, als volljährige Mitarbeiter.

Als Nachweis deiner Eignung musst du in den meisten Fällen zunächst einen schriftlichen Entwurf für deine praktische Durchführung bzw. Präsentation erstellen. Diese darf genau genommen nicht in das Ergebnis der AdA Prüfung einfließen, doch nicht selten wird sie zur Bewertung herangezogen. In Anlehnung an diesen Planungsentwurf musst du im ersten Teil der Ausbildereignungsprüfung diesen umsetzen.

Erfahre hier mehr zum Thema AdA Unterweisung Muster – darf ich Vorlagen einfach verwenden?

Egal ob Durchführung oder Präsentation: auf diese Dinge solltest du bei der Prüfungsvorbereitung achten:

  • Hast du eine Adressatenanalyse vorgenommen?
  • Hast du dei Ausbildungssituation anhand didaktischer und methodischer Kriterien konstruiert?
  • Kommt das Thema im Ausbildungsrahmenplan vor?
  • Hast du alle Ausbildungsmittel dabei?
  • Sind sie alle funktionstüchtig?
  • Hast du dir eine passende Begrüßung überlegt?
  • Beschreibst du das Thema ausführlich genug?
  • Hältst du die Phasen deiner Ausbildungsmethode ein bzw. beachtest sie?
  • Ist deine Unterweisung sinnvoll gegliedert?
  • Förderst du die Handlungskompetenz?
  • Motivierst du deinen Auszubildenden?
  • Bzw. Was ist seine Motivation, sich mit dem Thema überhaupt zu beschäftigen?
  • Nutzt du Medien?
  • Sind diese anschaulich strukturiert?
  • Hast du eine Übung eingeplant?
  • Hast du eine Lernerfolgskontrolle eingeplant?
  • Weist du deinen Auszubildenden/ Mitprüfling darauf hin, das Thema im Ausbildungsnachweisheft einzutragen?
  • Hältst du deine Ablaufplanung ein?
  • Hältst du den vorgegebenen Zeitrahmen ein?
  • Hältst du Blickkontakt mit deinem Auszubildenden/ Mitprüfling?
  • Sprichst du frei?
  • Ist deine Mimik und Gestik der Situation angemessen?
w

Praktischer Teil der Ausbildereignungsprüfung:  wichtige Kriterien während des anschließenden Fachgesprächs

Auf die möglichen Themen während des Fachgesprächs werde ich noch in einem anderen Blogbeitrag ausführlich eingehen. Unabhängig von den Fragen im mündlichen Teil der AEVO Prüfung solltest du dir bewusst sein, dass viele Prüfer auf folgende Dinge Wert legen:

  • Kannst du eine Selbsteinschätzung im Bezug auf deine praktische Durchführung bzw. Präsentation vornehmen?
  • Zeigen deine Antworten auf Fragen, dass du dich selbst reflektierst?
  • Gehst du mit Kritik, Hinweisen und Einwendungen angemessen um?
  • Ist dein Auftreten bzw. Verhalten der Situation angemessen?

 


Ich hoffe dir mit dieser Auflistung etwas Sicherheit für die Ausbildereignungsprüfung IHK und Ausbildereignungsprüfung HWK zu verschaffen. Bei Fragen und Anmerkungen nutz gerne das Kommentarfeld oder „Frag Katja!„. Ich freu mich auf deine Nachricht. 🙂

  Dein Rettungsring für die Ausbilder-eignungsprüfung
  • Fragen für die Vorbereitung auf die Ausbilder-eignungsprüfung
  • meine Tipps für den schriftlichen und praktischen Teil der AEVO-Prüfung
  • Premium-Status bei "Frag Katja!"
  • einem Forum für den Austausch mit anderen Prüflingen
 
mehr erfahren

Frag Katja!
Hast du Fragen rund um die Themen
  • Ausbilder werden & Ausbilder-eignungsprüfung oder
  • Ausbildung (rechtliche und pädagogische Aspekte)?
 
Her damit!

Mit der Nutzung der Seite Katja-Schoenefeld.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Erfahre hier mehr über die Datenschutzbestimmungen meiner Webseite.

Schließen