Die Inhalte auf Katja-Schoenefeld.de werden ständig aktualisiert und geprüft. Trotz aller Sorgfalt können sich allerdings Angaben oder rechtliche Sachverhalte zwischenzeitlich geändert haben. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der auf diesen Seiten veröffentlichten Informationen kann daher keine Haftung oder Garantie übernommen werden. Darüber hinaus stellen unsere Artikel keine Rechtsberatung dar und ersetzen diese auch nicht.

macOS Mojave - so kannst du die Beta testen

macOS Mojave - so kannst du die Beta testen

Huhu :)


Der liebe Jocr hat gestern die neuen Funktionen der Beta 2 in macOS Mojave vorgestellt - da konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, mir die Beta selbst mal anzusehen. Ich bin bei sowas ja immer so schrecklich neugierig. Panik Während das MacBook so vor sich hin rödelte, entschloss ich mich kurzerhand, die Schritte

  • Apple Beta Tester werden
  • die Beta-Version von macOS Mojave runterladen und
  • installieren

kurz zu dokumentieren.


Wahrscheinlich bist du gerade genauso heiß auf die Beta von macOS Mojave wie ich - aber bevor du loslegst, sichere bitte deine Daten. So kannst du jederzeit wieder über die Time Machine ein Backup einspielen.

Wie wird man Apple Beta Tester?

  1. Hierfür gehst du auf die Seite Apple Beta Software-Programm und
  2. registrierst dich entweder als neuer Beta Tester oder meldest dich mit deiner Apple ID an.
  3. Im nächsten Schritt musst du deinen Mac (egal ob iMac, Macbook, MacMini etc.) für das Beta-Programm registrieren. Hierfür lädst du dir das Dienstprogramm für macOS Public Beta-Zugriff herunter und installierst es.
  4. Dadurch wird
    • einerseits der Feedback-Assistent installiert, mit dem du Fehler und Meldungen an Apple senden kannst.
    • dein Mac andererseits für Apple Beta Software freigeschalten. Dadurch öffnet sich der App Store und du wirst direkt zum Download von macOS Mojave manövriert.

macOS Mojave - so kannst du die Beta testen

  1. Mit einem Klick auf "Laden" beginnt der Download der Betaversion von macOS Mojave.
  2. Sobald der Download abgeschlossen ist, kannst du macOS Mojave installieren.

Welche neuen Funktionen hat macOS Mojave im Schlepptau?

Zu den einzelnen Funktionen und deren Praxisnutzen werde ich sicher noch separat einen Artikel schreiben - daher hier die wichtigsten neuen Funktionen kurz umrissen:

  • optisches Schmankerl: macOS Mojave bringt einen Dunkelmodus bzw. Darkmode mit, dank dem die Oberfläche des Betriebssystem in dunklen Farben gehalten ist. Das Design wirkt so äußerst elegant und helle Farben kommen deutlich besser zur Geltung.
  • optisches Schmankerl 2: Es wird einen Bildschirmhintergrund geben, dessen Design sich deiner Tageszeit anpasst.
  • nie wieder Chaos auf dem Desktop: Dateien können nach Dateityp automatisch gestapelt werden - dieser Vorgang ist natürlich umkehrbar, keine Sorge.
  • neue Darstellung: Die Galeriedarstellung bietet große Vorschauen und damit ein leichteres Durchsuchen von Bildern.
  • Schnellaktionen im Vorschaubereich erleichtern die Arbeit, ohne das spezielle Programme geöffnet werden müssen:
    • Dateien drehen
    • Dokumente mit einem Passwort schützen
    • Dateien zuschneiden
    • Dateien kommentieren
    • Audiodateien - und Videos trimmen
    • Automator Aufgaben
    • du kannst die Meta-Daten von Dateien vollständig einsehen
    • eine Datei kann direkt geteilt werden (z. B. per AirDrop, Nachrichten oder Mail)
  • Update für Bildschirmfotos: das Programm ist nun noch besser integriert und kann direkt über CMD + 5 bzw. Apfel + 5 aufgerufen werden. Dort stehen dann (neue) Funktionen wie
    • Screenshot des ganzen Bildschirms
    • Screenshot eines speziellen Fensters
    • Screenshot von einem ausgewählten Bereich
    • Bildschirm aufnehmen
    • Bildschirmbereich aufnehmen
    • zur Verfügung.
  • Über ein Programm auf deinem Mac können nun Fotos mit einem iPhone aufgenommen werden. Die Bilder werden dann direkt in das jeweilige Programm eingefügt (z. B. in Mail, Notizen, Pages, Keynote und Numbers)
  • zwei neue Apple-Apps:
    • Home: mit dieser App kannst du mit HomeKit kompatibles Zubehör steuern und verwalten
    • Sprachmemos: persönliche Erinnerungen, Vorlesungen oder Interviews können nun ohne weitere Tools direkt mit dem Mac aufgenommen werden
  • in Facetime kannst du nun mit bis zu 32 Personen gleichzeitig telefonieren
  • der Mac App Store wurde überarbeitet
  • die Themen Datenschutz und Datensicherheit stehen ebenfalls im Fokus des neuen Betriebssystems, daher:
    • kann nun eingestellt werden, welche Apps auf die Kamera oder das Mikrofon zugreifen können
    • wurde der Trackingschutz erhöht bzw. die Nachverfolgung deiner Aktivitäten auf Webseiten eingeschränkt
    • kann Safari nun automatisch sichere Passwörter erstellen
  • in Mail können nun Emojis genutzt werden
  • Siri verfügt über neue Möglichkeiten
  • Safari kann nun auf Wunsch Favicons anzeigen

Willst du dir das Ganze erstmal nur ansehen? Dann wirf einen Blick in Jocr's Video über Apples neuesten Streich:





Na, welche Funktionen sind deine Favoriten? Ich werde nun auf macOS Mojave installieren klicken und mir alles selbst ansehen. Wie sich das neue Betriebssystem von Apple im Praxistest schlägt verrate ich dir dann in einem der nächsten Artikel! Herz

    Kommentare